Rezensionen von A-Z

Montag, 12. September 2016

Rezension zu "Eiskalter Atem" von Alyxandra Harvey

Schreibstil

Harvey schreibt eindringlich und gut verständlich, was dazu führt, dass ich mir als Leserin auch die
mir unbekannten Sachen gut vorstellen konnte. Auch mangelte es für mich nie an Spannung.

Charaktere

Emma ist hin- und hergerissen zwischen der Vernunft und dem, was sie fühlt. Immer wieder weiß sie, was sie tun sollte und folgt dann doch ihrem Herzen. Dies kommt im Laufe des Romans allerdings nicht kitschig herüber, sondern ausgesprochen beherzt.

Penelope und Gretchen sind Emmas Cousinen, die sich zusammen mit ihr durch die Bälle und Veranstaltungen quälen. Sowohl Zurückhaltung als auch Mut und Initiative weisen die beiden als gute Begleiterinnen der Protagonistin aus.

Cormac ist kein Magier, wie er es gern wäre, dennoch wirkt er als Bewahrer gegen dunkle Magie und beschützt Emma und ihre Cousinen. Zwar empfand ich ihn auch im Laufe des Romans nicht als sympathisch, dennoch hat er seinen eigenen Charakter, mit dem andere sicherlich warm werden können.

Umgebung

Harvey lässt die einzelnen Schauplätze lebendig werden. Nicht nur in Emmas Gegenwart wird die Umgebung mit eingebunden, auch die Vergangenheitsreisen, die sie zwangsweise unternimmt, weisen einen schönen Anteil an Landschaften und deren Einbindung auf. Tolle Settings baut die Autorin mit ein, ausgesprochen gelungen.

Plot

Hauptsächlich dreht es sich um das Geheimnis von Emmas Herkunft und die Aufklärung des Todesfalls, der gleich zu Beginn des Romans vorfällt. Viele kleine Nebenstränge vereinen sich dann mit den beiden großen zur Auflösung. Spannungshighlights wachsen immer wieder deutlich hervor.

Ende

Ein wenig überraschend. Es ging anders aus, als ich es erwartet habe, dennoch stellt es mich zufrieden. Nun bin ich gespannt auf Teil 2.

Fazit

Selbst wenn im letzten Drittel vermehrt Tippfehler ihren Weg in den Roman gefunden haben, so tut es in diesem Fall dem Spaßfaktor und den Spannungsbögen keinen Abbruch (dennoch musste ich das hier erwähnen). Ein empfehlenswerter und auch lesenswerter Roman! Volle 5 Sterne dafür von mir :).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen